Die 5 Sicherheitsregeln

die_fuenf_sicherheitsregeln

Vollständigkeitshalber möchte ich in diesem Artikel die 5 Sicherheitsregeln aufzählen und beschreiben. Diese 5 Regeln sollte jede Elektrofachkraft beherrschen – allein schon durch die Tatsache, dass sie von den meisten Ausbildungsmeistern des öfteren vor-gepredigt werden. *gg*

Die folgenden fünf Sicherheitsregeln müssen unbedingt bei Arbeiten an elektrischen Anlagen eingehalten bzw. befolgt werden!

Grundsätzlich ist das Arbeiten an spannungsführenden Teilen verboten! Ausnahmen gibt es bei Anlagen die, ohne großen wirtschaftlichen Schaden, nicht abgeschaltet werden können. In diesem Fall muss die Elektrofachkraft über eine Zusatzausbildung verfügen. Auszubildende dürfe diese Arbeiten nicht durchführen.

Gerät der Woche #50: Anker® Astro3E 10000mAh Dual

Anker

Der EasyAcc-Akku bekommt Konkurrenz!

Würde es so etwas wie Charts der externen USB-Akkus geben, dann würde der Anker® Astro3E 10000mAh Dual einen top Neueinsteiger darstellen. Wie grad erwähnt handelt es sich bei dem Anker® Astro3E, den es in zwei Varianten gibt, um einen externen Akku-Lader. Das Gerät belädt so ziemlich alles, was über eine Mini-USB-Schnittstelle verfügt. Und das ist heutzutage bei so ziemlich jedem neuen Handy der Fall.

Den Anker® Astro3E gibt mit den Kapazitäten 5600mAh, 8400mAh und 10000mAh. Die beiden größeren verfügen über zwei Ladeanschlüsse.

Nun, das Besondere an den Anker®-Geräten ist der hervorragende Kundendienst und die absolut überzeugenden Kundenrezensionen- und Meinungen.

Auch nicht selbstverständlich sind die 18 Monate Garantie und die automatische Selbstabschaltung, wenn ein Gerät (z.B. Smartphone) voll beladen ist .

Das Preis-/Leistungsverhältnis kann sich ebenfalls sehr gut sehen lassen.

Wer sich selbst überzeugen will: Hier geht’s zur Amazon-Produkseite

 

Schaltplan einer Folgeschaltung mit 7 Schütze

Durch ein Klick auf das Bild, vergrößert sich die Schaltung.

PDF: Einführungsfragen zur Wechselstromtheorie

Ich habe soeben eine „alte“ PDF auf meinem Rechner gefunden, die grundlegende Fragen zum Wechselstrom beinhaltet und diese kurz und bündig beantwortet. Vielleicht seid ihr gerade frisch mit einer Elektronikerausbildung angefangen und schreibt bald eine Klausur oder einen Test zum Thema Wechselstrom, dann sollte euch diese PDF beim Lernen eine nette Hilfe sein. Das Thema Wechselstromgrundlagen kommt bereits in Lernfeld 1 vor.

 

Folgende Fragen werden dort behandelt:

1. Was ist elektrischer Wechselstrom?
2. Was unterscheidet elektrischer Wechselstrom vom el. Gleichstrom?
3. Gibt es noch weitere elektrische Stromarten?
4. Wie entsteht eine Gleichspannung?
5. Wie entsteht eine Wechselspannung?
6. Wo wird Gleichstrom verwendet und wo Wechselstrom?
7. Welchen Vorteil bietet Wechselstrom gegenüber Gleichstrom?
8. Wie sieht Wechselstrom aus, wie wird er dargestellt?
9. Was bedeutet 50Hz?
10. Welche Spannungshöhe hat unser Netz in der Hausinstallation?

….

Das Dach als Wasserstoffquelle

Das Wasserstoffdach

Das eigene Dach als Wasserstoff-Lieferant – Möglich macht dies der Forscher Nico Hotz von der Duke University aus North Carolina. Er entwickelte ein Hybrid-Solar-System, welches Sonnenlicht in Wasserstoff umwandelt. Der gewonnene Wasserstoff kann dann mit Hilfe von Brennstoffzellen in elektrischen Strom umgewandelt werden oder ein Wasserstoff betriebenes Auto betanken.

 

VPS: Zeitverzögertes Ein- und Ausschalten

Ein Motor, angesteuert durch Q1, wird durch zwei Zeitrelais zeitversetzt ein- und ausgeschaltet.

Funktion

Der Taster S2 schaltet K1. K1 schließt seinen Kontakt 13/14. Q1 zieht an. K2 zieht nach vorgegebener Zeit an und öffnet seinen Kontakt. Q1 schaltet ab.


Schaltplan

Zeitverzögertes Einschalten

VPS: Handgesteuerte Laufbandfolgeschaltung

Gegeben sind drei Laufbänder mit jeweils eigenem Antriebsmotor. Die Schütze Q2 und Q3 können erst anziehen, wenn jeweils das vorherige Schütz bereits angezogen ist – So, dass eine Reihenfolge erzwungen wird.

Funktion

Mit S2 wird das erste Laufband gestartet. Q1 zieht an und hält sich selbst. Der Schalter S3 schaltet mit der Voraussetzung, dass Q1 angezogen ist, Q2 ein. Q2 fällt in Selbsthaltung. Ist Q2 angezogen, lässt der Schalter S4 das Schütz Q3 anziehen, welches dann ebenfalls in Selbsthaltung fällt. Der Schalter S1, sowie der Notaus S0 schalten die Anlage ab. 


Stromlaufplan

VPS Laufbandfolgeschaltung

EasyAcc 12000mAh / 8400mAh / 5600mAh

Den EasyAcc gibt es in zweierlei Ausführung: Zum einen als 8400mAh-Version und in eine Nummer kleiner als 5600mAh Version (*Neu*: Die 12000mAh-Version). Bis auf die unterschiedliche Kapazität, gibt es keinerlei Unterschiede. Beide sind sehr handlich, haben eine Hosentaschenfreundliche Größe, die zum mitnehmen einlädt. Die vier LED’s geben den aktuellen Ladezustand preis (Halbvoll, Voll, usw.).
Adapter für so ziemlich jedes Smartphone und für sonstige USB-Geräte sind mit im Lieferumfang enthalten.
Bei der 5600’er-Variante ist in das Gehäuse eine Taschenlampe integriert, von der man jedoch nicht zu viel erwarten sollte. Für kleine Suchaktionen im Dunkeln aber ganz praktisch.
Beim großen Bruder gibt’s anstelle der Taschenlampe einen zweiten USB-Anschluss – d.h. es können zwei Geräte gleichzeitig geladen werden.
Wenn es um externe USB-Ladegeräte geht, ist der EasyAcc-Akku in diesem Bereich ein würdiger Vetreter und überzeugt von vorn bis hinten.

Vor den Fakten noch ein schönes Video zum EasyAcc Akku (5600mAh):

 

Peltec Universal

Die Model kommt mit umfangreicher Ausstattung. Ganze 8 Adapter ermöglichen es, den Akku an so gut wie jedes Gerät anzuschließen. Durch die hohe Kapazität kann der Akku mit einer einzigen Ladung ein Smartphone mehrmals voll aufladen. 
 

Fakten im Überblick:

Geeignet für:

  • Smartphone
  • MP3-Player
  • PDA
  • Navigationsgerät
  • alle Geräte mit Micro-USB Anschluss

Passende Beispielgeräte

iPhone 4 / iPhone 4S / iPad 1,2,3 / Samsung Galaxy S3 / Samsung Galaxy S2 S II /  Samsung G i9100 / Samsung Galaxy Fit S5670 / Samsung Galaxy Y Duos S6102 / Samsung Galaxy 3 i5800 / Samsung Galaxy S Plus i9001 / Acer beTouch E110 / beTouch E400 / Acer neoTouch P300 neoTouch P400 / BlackBerry 8220 / 8520 Curve / 8900 Curve 9300 Curve 3G / 9500 9520 9530 / HTC 7 Mozart / HTC Sensation / HTC 7 Trophy / HTC Desire HD / Desire Z / Desire / HTC Gratia / HD Mini / HD2 / HD7 / HTC Legend / Radar/ Rhyme / HTC Wildfire / HTC Wildfire S / Nokia Nokia N97 / N 97 / N85 / N97 MINI / Samsung Galaxy S i9000  / Sony Xperia P (LT22i)

Farbe: Schwarz

Abmessungen: 93mm x 42mm x 23mm

Kapazität: 5600mAh

Ladezeit: 5,5 Stunden

Eingangsspannung: 5V
Eingangsstrom: 1A

Ausgangsspannung: 5V
Ausgangsstrom: 1A

Sonstiges: LED-Ladezustandsanzeige

USB Externes Akkuladegerät

Dieser Akku ist kein Überflieger, aber zu dem Preis mit ordentlichem Energiespeicher ein gutes Einsteigermodel.
 

Fakten im Überblick:

Geeignet für:

  • Smartphone
  • MP3-Player
  • PDA
  • Navigationsgerät
  • alle Geräte mit Micro-USB Anschluss

Passende Beispielgeräte

Samsung Galaxy S3 / Samsung Galaxy S2 S II, Samsung G i9100Samsung Galaxy Fit S5670 / Samsung Galaxy Y Duos S6102 / Samsung Galaxy 3 i5800 / Samsung Galaxy S Plus i9001 / Acer beTouch E110 / beTouch E400 / Acer neoTouch P300 neoTouch P400 / BlackBerry 8220 / 8520 Curve / 8900 Curve 9300 Curve 3G / 9500 9520 9530 / HTC 7 Mozart / HTC Sensation / HTC 7 Trophy / HTC Desire HD / Desire Z / Desire / HTC Gratia / HD Mini / HD2 / HD7 / HTC Legend / Radar/ Rhyme / HTC Wildfire / HTC Wildfire S / Nokia Nokia N97 / N 97 / N85 / N97 MINI / Samsung Galaxy S i9000  / Sony Xperia P (LT22i)

Farbe: Schwarz

Akkugröße: 2800 mAh

Sonstiges: Schutz vor Überladung, LED-Ladestandanzeige